POP UP KUNSTGALERIE

"Selbst ist der Mann". Unter diesem Motto steht das neue Projekt von Peter Wichmann. Alle Versuche der erfolgreichen Selbstvermarktung, sich in verschiedenen Kunstvereinen zu engagieren oder an Kunstmessen teilzunehmen, sind gescheitert. Es ist in ihm der Gedanke gereift, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und ein neues Projekt zu starten.

 

Basierend auf den positiven Erfahrungen des Projektes "POP UP LEONBERG" im Leo Center in Leonberg, einem Shop, in dem Künstler und Kunsthandwerker gemeinsam ihre Waren zum Kauf angeboten haben, hatte er die Vision: "Das müsste doch auch in Stuttgart funktionieren"! In den Königsbau Passagen am Schlossplatz, mitten in der Landeshauptstadt.

 

Erste Kontakte zum Management dieses Einkaufszentrums waren sehr positiv. Es ist gelungen, eine im Augenblick leer stehende Ladenfläche zu mieten. Anfang des Jahres wurden die Grundideen für dieses Projekt entwickelt: hochwertige Kunst, verschiedene Kunstgenres, jeden Monat eine neue Ausstellung, Teilnehmer betreuen die Galerie selbst, solidarisch wird auch die Kunst anderer erklärt.

 

Schnell konnten andere Künstler für das Projekt begeistert werden, es mussten sogar Absagen erteilt werden, weil zu viele an dem Projekt teilnehmen wollten. Mit zwei Werbefachleuten, die auch an dem Projekt teilnehmen, wurde ein Konzept für die Marke "PUP UP KUNSTGALERIE" erstellt und für das Projekt "KUNST IM KÖNIGSBAU" ein Marketingkonzept entwickelt. Hierfür geht ein Dank an Wilhelm O. Franz und Klaus Flachsbarth.

 

Am 01. Juli 2022 wollen wir das Experiment starten. Wir eröffnen in den Königsbau Passagen die erste "POP UP KUNSTGALERIE". Wir verlassen die Galerien und Kunstmessen, wir gehen mitten ins urbane Leben, ohne Berührungsängste zu Konsum und Kommerz. Zunächst für drei Monate werden wir diese temporäre Kunstgalerie betreiben. Jeden Monat werden 6 Künstler*innen eine neue Ausstellung gestalten. Es wird jedesmal eine Vernissage geben, zu der wir zeitnah einladen werden.

 

Wenn Sie gerne herausfinden möchten , ob unser Experiment trägt, ob feine Schmuckobjekte neben expressiver Malerei, filigrane Papierarbeiten neben kraftvoller Plastik, farbstarke Fotografie neben sensibler Druckgrafik trotz -  oder gerade wegen -  ihrer unterschiedlichen Charaktersprachen in einen Dialog mit Ihnen treten können - oder Sie mit ihnen - freuen wir uns, wenn Sie an unserem Experiment teilhaben wollen.


KUNST IM KÖNIGSBAU

Die ersten drei Monate sind vorbei. Sie waren so vielversprechend, dass 10 von 18 Künstler*innen beschlossen haben, in die zweite Runde zu starten. Bis zum Jahresende werden im Oktober und November noch zwei Gruppenausstellungen mit je 6 Künstler*innen organisiert. Zum Abschluss gibt es im Dezember eine Ausstellung mit 18 Künstler*innen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns zahlreich besuchen würden. Wir zeigen wieder eine große Vielfalt von Kunst. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.